Über uns

Der Deutsche Verband für Physiotherapie e. V.:

Der Deutsche Verband für Physiotherapie e. V. mit den an dieser Umfrage teilnehmenden Landesverbänden Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz/Saarland wurde 1949 ins Leben gerufen. Er bildet die Dachorganisation von rund 30.000 Mitgliedern in 13 Landesverbänden. Als größter deutscher Berufsverband für Physiotherapeuten ist er der einzige, der in internationalen Fachorganisationen Sitz und Stimme hat.

Physio-Deutschland vertritt die berufspolitischen und fachlichen Interessen der freiberuflichen und angestellten Physiotherapeuten, der Schüler und Studierenden.

Wir verhandeln Gebühren und Rahmenverträge mit den Krankenkassen und setzen uns für die Belange der Praxisbesitzer ein – in diesem Rahmen ist auch das Projekt BWA-PhysioPraX entstanden. Darüber hinaus engagieren wir uns für die Qualität der Ausbildung, die Abgrenzung der Tätigkeitsfelder gegenüber anderen Heilmittelerbringern, das Voranschreiten der Akademisierung und die wissenschaftliche Untermauerung unseres Berufsstands. Wir bieten ein hervorrangendes Fort- und Weiterbildungsprogramm mit erstklassigen Referenten. Wir beraten und informieren unsere Mitglieder in allen für Physiotherpeuten relevanten Angelegenheiten. Und wir vertreten ihre Interessen gegenüber Politik und Öffentlichkeit - über die Mitarbeit in entsprechenden Gremien, persönliche Kontakte und öffentlichkeitswirksame Kampagnen.

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Landesverbänden von Physio-Deutschland finden Sie auch auf unserer Homepage https://www.physio-deutschland.de/.



Verband Physikalische Therapie (VPT)

Der „Verband Physikalische Therapie – Vereinigung für die physiotherapeutischen Berufe (VPT) e.V.“ mit den an dieser Umfrage teilnehmenden Landesgruppen Bayern und Rheinland-Pfalz/Saar ist ein starker Partner, der als einer der größten Heilmittelverbände in Deutschland die Interessen seiner ca. 20.000 Mitglieder wirkungsvoll vertritt.

Gemäß Satzung des VPT können Physiotherapeuten/Krankengymnasten sowie Masseure und medizinische Bademeister Mitglied werden. Der VPT vertritt seine Mitglieder gegenüber den obersten Behörden, Ministerien, Körperschaften und Gerichten sowie gegenüber ärztlichen Verbänden und Organisationen und den Spitzenverbänden der Versicherungsträger wie Krankenkassen und Berufsgenossenschaften.

Wir stehen den Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite und betreuen unsere Mitglieder vor Ort durch Bezirksstellen und auf Landesebene durch Landesgruppen und deren Geschäftsstellen. Wir beraten in allen den Beruf und die tägliche Praxis betreffenden Fragen durch qualifizierte Juristen und Versicherungsfachleute. Wir schließen Verträge und Gebührenvereinbarungen mit den Kostenträgern der Sozialversicherung wie Krankenkassen und Berufsgenossenschaften ab.

Weitere Informationen zum VPT finden Sie auch auf unserer Homepage http://www.vpt.de


Institut für Gesundheitsökonomik (IfG) München (Direktor: Prof. Dr. Günter Neubauer):

Das IfG wurde 1991 gegründet und hat sich zur Aufgabe gestellt, ökonomische Fragestellungen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens zu bearbeiten. Um diesem Ziel gerecht zu werden, wird ein interdisziplinärer Ansatz verfolgt. Entsprechend setzt sich das Team aus qualifizierten Mitarbeitern aus den Bereichen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und der Medizin zusammen. Beratend stehen weiterhin freie Mitarbeiter u.a. aus verschiedenen Fachrichtungen der Medizin sowie der Pflege ständig zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Institut für Gesundheitsökonomik finden Sie auch auf unserer Homepage www.ifg-muenchen.de.